WENN SHIVA GANESHA GRÜSST – Zeiten des Umbruchs

Eine Geschichte aus dem Leben:

Samstag Abend: SMS von L. - dem sanftmütigen, talentierten und großherzigen Mädchen das ich nunmehr seit 25 Jahren kenne. Wir verabreden uns zum Kaffee.
Sie bringt ihren Freund mit, den ich bisher nicht kannte. Wie schön - ein Paar das sich liebt und weiß, dass es geliebt wird. Ihre berührende Ausstrahlungskraft, die sie früher schon als Ballettschülerin besaß, hat sie bis heute nicht verloren. Ich spüre das diese Begegnung ein Abschied wird.
Enthusiastisch berichten mir die Beiden, dass sie ihren Job gekündigt, die Wohnung aufgegeben haben und nun erst einmal reisen möchten. Ihr Job im  Krankenhaus lässt viel zu wenig Zeit für die Dinge die das Leben wertvoll machen.
Wow, Reißleine gezogen - raus aus der Komfortzone die letztendlich eh nur das monatliche Gehalt gewährleistet - zu wenig für die Beiden um glücklich zu sein.
Ich bemühe mich die Freude die ich für sie empfinde (und die sich durch feucht werdende Augen bemerkbar macht) zu unterdrücken und rufe nach meinen Eltern die L. ebenfalls in all den Jahren ins Herz geschlossen haben. Keine große Hilfe... - sie vibrieren ebenfalls und können ihre Tränen nicht verbergen.
Wir verabschieden uns - die Türe schließt - und ich schau den beiden noch lange aus dem Fenster hinterher. Ich sehe zwei Menschen die sich gefunden haben - Händchen haltend und unbesorgten Schrittes ihren gemeinsamen Weg gehen.
Traurig, weil ich weiß, dass ich dieses wunderbare Mädchen nicht mehr in meiner Nähe weiß - und doch glücklich - weil ihr Glück mich glücklich macht.
So ist das wohl mit Menschen die man in sein Herz geschlossen hat.

Euch allen, die sich in Zeiten des Umbruchs befinden, wünschen wir diesen Mut und diese Zuversicht!
Hari bol

Kategorien: Inspiration

Schlagwörter:,

Mitmachen

Sie erklären sich damit einverstanden, daß Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .