Rezept des Monats Januar

Pastete

Rezepte und Ernährung passend zum Yoga vom YOGAWERK Reutlingen.

Viel Spaß und leckeres Gelingen!


ZUTATEN:

Für den Brotteig:

200 g Mehl

1/2 Würfel Hefe

120 ml warme Sojamilch

1/2 TL Salz

1/2 TL Zucker

 

Für die Füllung:

200 g Mungobohnen (zwei Tage einweichen)

1/2 TL Bockshornklee

Salz und Pfeffer

1 TL Agavensirup

1 TL Barbecue Gewürz

2 Knoblauchzehen

Kräuter nach Belieben

1 rote Beete Knolle

3 kleine Möhren

1 Pastinake

 

ZUBEREITUNG Brotteig:

Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde in die Mitte drücken und dort die Hefe hinein bröckeln. Zucker und die lauwarme Sojamilch hinzufügen. Etwa 5 Minuten stehen lassen, bis sich Blasen auf der Oberfläche der Milch bilden. Dann das Salz hinzugeben und den Teig gut verkneten. An einem warmen Ort ca. eine Stunde abgedeckt gehen lassen.

ZUBEREITUNG Füllung:

Die Mungobohnen zwei Tage vorher einweichen. Die eingeweichten Mungobohnen mit Gewürzen mischen und pürieren. Das Wurzelgemüse fein reiben und unter die Bohnen-Paste mengen.

Den Teig ausrollen und in eine Kastenform legen. Die Bohnen-Paste einfüllen und mit dem Teig umschlagen. Die Pastete mit etwas Wasser bepinseln.

Bei ca 180 °C Umluft eine Stunde backen.

 

Guten Appetit!

 


Kategorien: Rezept

Mitmachen

Sie erklären sich damit einverstanden, daß Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG .